Brokoli
Öfnnen

Der Brokkoli ist ein enger Verwandter des Blumenkohls – auch bei ihm isst man nicht die Blätter, sondern die voll entwickelten, noch geschlossenen Blütenstände, die sogenannten Röschen. Auch der Brokkoli kam vermutlich aus Kleinasien über Italien nach Deutschland. Im Gegensatz zum Blumenkohl ist er hier allerdings noch nicht so lange bekannt. Brokkoli wird inzwischen auch in Deutschland angebaut. Da einige der 150 Sorten, die es in der Europäischen Union gibt, auch Frost bis minus fünf Grad vertragen, eignet er sich auch als Spätgemüse. Europäische Hauptanbauländer für das Gemüse mit den meist grünen bis blaugrünen Blütenständen sind die westlichen Mittelmeerländer.

Brokkoli weist eine Vielzahl an wichtigen Inhaltsstoffen auf. Dazu gehören unter anderem Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor, Zink, Eisen und Magnesium. Auch Vitamine sind in verhältnismäßig großer Menge enthalten, wie beispielsweise Vitamin A, C, B1, B6 und E. Allein aus diesem Grund gilt das grüne Gemüse als wahrhafter Allrounder.

  • Brennwert: ca. 28 kcal
  • Kalium: 373 mg
  • Kalzium: 105 mg
  • Magnesium: 24 mg
  • Phosphor: 65 mg
  • Vitamin A: 143 µg
  • Vitamin C: 115 mg
  • Vitamin E: 1,2 mg


Schließen nach oben nach unten

Frisch